Visual Studies in Zagreb

Von 7.-9. November 2013 durfte ich an der Konferenz „Visual Studies as Academic Discipline“ am Center for Visual Studies in Zagreb teilnehmen.

Visual Studies bzw. Visual Culture Studies werden von ihren VertreterInnen gerne als Indisziplin (W.J.T. Mitchell) oder Transdisziplin bezeichnet – also als ein Ansatz, der quer zu den traditionellen wissenschaftlichen Disziplinengrenzen verläuft und sich durch eine bestimmte Art des Fragenstellens und der Problemdefinition auszeichnet. Seit den 1990er Jahren ist eine zunehmende Akademisierung der Debatte um Visual Studies zu beobachten. Das heißt, dass Visual Studies entweder als eigenständige wissenschaftliche Disziplinen an Universitäten etabliert, oder im Rahmen bestimmter Forschungsrichtungen betrieben werden. Dieser Trend hat Auswirkungen auf die methodische, theoretische und thematische Entwicklung von Visual Studies. Die Konferenz in Zagreb hat sich zum Ziel gesetzt, diesen Entwicklungen nachzugehen und eine erste Bestandsaufnahme vorzulegen. Zu diesem Zweck stellten WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Bereichen wie den Kulturwissenschaften, den Sozialwissenschaften oder den Cultural Studies aktuelle Trends in ihren Disziplinen sowie disziplinenübergreifende Fragestellungen und Zugänge zum Visuellen vor.

Die Konferenz wurde durch eine beeindruckende Keynote Speech des Kunsthistorikers  W.J.T. Mitchell eröffnet, der mit seinem Vortrag „Seeing Madness: Insanity, Media, and Visual Culture“ nicht nur einen Eindruck von Visual Studies im besten Sinne vermitteln, sondern mit seinem Text „Showing seeing: A critique of visual culture“ auch gleich einige populäre Mythen zu Visual Studies ausräumen konnte.

Mein eigener Vortrag „Missionaries in a Foreign Field: On the Status of the Visual in Political Science“ beschäftigte sich mit der Frage, wie Visual Studies in der Politikwissenschaft aufgenommen werden und was die Disziplin durch eine stärkere Beschäftigung mit visuellen Phänomenen gewinnen könnte. Mehr zu dieser Frage gibt es in Kürze hier zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s