Wissenschaft

Meine wissenschaftlichen Interessen und Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der visuellen politischen Kommunikation. Ich habe an den folgenden Forschungsprojekten mitgewirkt:

  • von 2018-2019 im Projekt Gedenkjahr 2018: Vergangenheit im Fokus politischer und öffentlicher Kommunikation (gefördert vom Bundeskanzleramt sowie vom Zukunftsfonds der Republik Österreich),
  • von 2017-2019 im Projekt Die österreichischen Bundespräsidentschaftswahlen 2016: Visual Political Storytelling (gefördert vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank),
  • von 2011-2013 im interdisziplinären Projekt Österreich und seine Nachbarn: Kulturelle Transformationen, politische Repräsentationen und trans/nationale Identitätsentwürfe seit 1989 an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (gefördert vom Zukunftsfonds der Republik Österreich),
  • von 2006-2009 im Initiativkolleg Kulturen der Differenz – Transformationsprozesse in Zentraleuropa nach 1989 an der Universität Wien (Graduiertenkolleg gefördert von der Universität Wien),
  • 2006 im interdisziplinären Projekt CULTPAT – Cultural Patterns of the European Enlargement Process (gefördert durch das 5. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission),
  • von 2005-2007 im transdisziplinären Projekt Film – Gedächtnis – Politik an der Universität Wien (gefördert vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung),
  • 2006 im interdisziplinären Projekt CULTPAT – Cultural Patterns of the European Enlargement Process (gefördert durch das 5. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission).

Außerdem war ich an den folgenden anwendungsorientierten Projekten beteiligt:

  • von März bis September 2013 am interdisziplinären Projekt U_first: Unterstützende Maßnahmen für benachteiligte Studierende (gefördert von der Arbeiterkammer Wien),
  • im Mai 2013 am Projekt Visuelles interkulturelles Trainingstool (gefördert von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG).