Projekte

Neues Projekt: Die österreichischen Bundespräsidentenwahlen 2016: Visual Political Storytelling

vdbplakat

Im Februar 2017 beginnt am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien die Forschung zum Projekt „Die österreichischen Bundespräsidentenwahlen 2016: Visual Political Storytelling“. Das Projekt wird für die Laufzeit von zwei Jahren vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank gefördert (Merci!) und von der Politikwissenschaftlerin Karin Liebhart geleitet. Ich bin als Key Researcher beteiligt und freue mich auf eine intensive Auseinandersetzung mit politischen Bildstrategien.

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dem außergewöhnlichen Wahlkampf, der der Wahl Alexander Van der Bellens zum österreichischen Bundespräsidenten am 4. Dezember 2016 vorausging. Der inhaltliche Fokus liegt auf der visuellen Dimension des Wahlkampfes und einer Analyse analoger und digitaler Werbemittel:

  • Mit welchen visuellen Strategien präsentierten sich die einzelnen KandidatInnen in den Wahlkampfrunden?
  • Auf welche Bildtraditionen griffen sie dabei bewusst oder unbewusst zurück?
  • Welche Erzählstrategien lassen sich aus dem Einsatz von Bildmaterial im Sinne eines politischen „Storytellings“ ableiten?
  • Mit welchen Bildkommentaren haben User in sozialen Netzwerken auf diese Wahlkampfstrategien reagiert?

Weitere Informationen auf der Projektwebsite