Die „Causa Silberstein“: auch auf der Bildebene ein Fiasko

Seit Tagen wird die mediale Wahlkampfberichterstattung in Österreich von der so genannten "Causa Silberstein" dominiert. Dabei geht es um die Zusammenarbeit der SPÖ mit dem israelischen Berater und Unternehmer Tal Silberstein im Zuge des laufenden Nationalratswahlkampfes. Wie "Die Presse" und "profil" am 30. September berichteten, soll ein von Silberstein engagiertes Team für die SPÖ-Kampagne die …

Bilder in der Flüchtlingskrise

Überfüllte Boote und Züge, endlos wirkende Märsche, wartende Menschen im Niemandsland zwischen Staaten oder hinter den Zäunen eines Lagers. Bilder der Flüchtlingskrise formen unsere Vorstellungen von den aktuellen Geschehnissen in besonderem Maße und werden dadurch zu einem wichtigen Faktor in der politischen Debatte. Am 23. November 2015 diskutiere ich zu diesem Thema unter der Leitung …

Wie mit einem Foto Politik gemacht wird

Selten hat ein Foto in Österreich so einen Wirbel erzeugt. Als der KURIER-Fotograf Jürg Christandl am 3. Juni eine FPÖ-Demo vor einem AsylwerberInnenheim im 3. Wiener Gemeindebezirk fotografiert, kann er noch nicht ahnen, dass eines seiner Bilder über Tage anhaltende öffentliche Diskussionen, Spekulationen und Anschuldigungen auslösen wird. Er macht nur seinen Job und fotografiert eine …

Visuelle Kommunikation im Sommersemester

Das Sommersemester 2015 steht ganz im Zeichen der visuellen Kommunikation. Im Rahmen von drei Lehrveranstaltungen und einem Training an der Universität Wien werde ich mich mit grundsätzlichen und aktuellen Fragen zum Thema Bildverwendung beschäftigen. Das Bachelor-Seminar Politische Fotografie widmet sich den unterschiedlichen politischen Funktionen von Fotografie, etwa bei der Dokumentation sozialer Missstände, bei der Berichterstattung …

Orientierung in der „Bilderflut“

Immer wenn von Naturgewalten die Rede ist, um den zeitgenössischen Umgang mit Bildern zu beschreiben, werde ich hellhörig. In der Wochenzeitung Die Zeit war unlängst von einem "Sog der Bilder" zu lesen. Die Tageszeitung The Guardian wiederum bemühte die Metapher der "Bilderflut" ("flood of images"). Beide Begriffe verheißen nichts Gutes. Der Kunsthistoriker Horst Bredekamp hat …

Fotojournalismus und Bildpolitik

Im Rahmen eines Meetups der Hacks/Hackers Vienna diskutiere ich am 10. April mit dem Fotografen Matthias Cremer (@MatthiasCremer) zum Thema "Fotojournalismus und Bildpolitik". Was macht ein gutes Bild in der Politik aus? Wie entstehen Ikonen? Wie verändert sich der Fotojournalismus? Und wie lassen sich Bildarchive organisieren? Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. InteressentInnen sind herzlich …